Friedensforum Johanniskirche

Friedensforum Johanniskirche

Magdeburg wird 2031 an den 400. Jahrestag seines Untergangs im Dreißigjährigen Krieg erinnern. Das Massaker vom 10. Mai 1631 hat sich als blutigster Tag in einem der brutalsten Kriege Europas in das kollektive Gedächtnis eingebrannt. In einer Welt, in der die Geißel des Krieges täglich wütet, auch mitten in Europa wieder unvorstellbares Leid entfacht, kann Magdeburg wie kein anderer Ort in Deutschland für die globalen Menschheitsfragen von Krieg, Frieden und Versöhnung stehen.

In der Landeshauptstadt hat sich jüngst ein Bürger*innen-Kuratorium zusammengefunden, um dieses zentrale stadtgeschichtliche Datum in einer Dekade des Erinnerns, der Diskussion und der Verständigung über Konflikte und Kriege bis in die Gegenwart hinein vorzubereiten. Von der Elbe soll dabei ein starkes Signal für eine reflektierte Friedensarbeit ausgehen, die auf Verstehen, Versöhnung und Zukunftsorientierung setzt.


News

Presse-Artikel in der aktuellen Ausgabe der DATEs Magdeburg

mehr lesen »

Johanniskirche Magdeburg im Sommer
Johanniskirche Magdeburg Tor
Johanniskirche Magdeburg Eingang
Johanniskirche Magdeburg Saal
Johanniskirche Magdeburg Dämmernung

Wir danken unseren Unterstützern

Wobau