Friedensforum Johanniskirche

News

Drucksache "Johanniskirche: Maßnahmen und Voraussetzungen zur Profilsichtung"

Dem Stadtrat wird am 7. März 2024 die Drucksache "Johanniskirche: Maßnahmen und Voraussetzungen zur Profilsichtung" zum Beschluss vorgelegt. Zuvor durchläuft es verschiedene Beratungen (u.a. im Kulturausschuss). Vordergründig geht es um die erklärte Bereitschaft des Kuratoriums "Friedensforum Johanniskirche 1631-2031", profilstärkende Veranstaltungen und Formate im Benehmen mit der MVGM zu kuratieren. Im Rahmen der Neukonzeptionierung der bisherigen Ausstellungs- und raumbezogenen Präsentationssituation soll auch die Westvorhalle als ein zukünftiger Ort des Gedenkens an den 10. Mai 1631 einbezogen werden.

pdf von der Landeshauptstadt Magdeburg downloaden

 

Projekteinreichung

Das Kuratorium Friedensforum Johanniskirche freut sich über Ihre Projekte im Rahmen der Dekade des Erinnerns bis zum Gedenktag 2031. Gern können Sie dieses Formular für die Projekteinreichung nutzen: www.netzwerk-freie-kultur.de/friedensforum-johanniskirche-1631-2031/


 

Tagung „Den Frieden gewonnen? Städte nach 1648 im Vergleich“ in Münster

Im Rahmen der Tagung „Den Frieden gewonnen? Städte nach 1648 im Vergleich“ wird Prof. Dr. Christoph Volkmar, Direktor des Stadtarchivs Magdeburg, am 28.09.2023 einen Vortrag mit dem Titel "Wie Magdeburg einmal den Frieden gewann und zweimal verlor" halten. 

mehr auf uni-muenster.de

 

Anfrage des Stadtrats Olaf Meister

Die Stadtverwaltung Magdeburgs beantwortet eine Anfrage des Stadtrats Olaf Meister (Franktion GRÜNE/future!) zu den geplanten Maßnahmen in Hinlenkung auf das Gedenken zum 400. Jahrestag 2031 umfangreich und verweist dabei auf die Arbeit des Kuratoriums. 

pdf von der Landeshauptstadt Magdeburg downloaden

 

Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg - Folge 5

Unter dem Titel "1631-2031: Erinnern – Verstehen – Verändern" gibt eine Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg Einblicke in die aktuelle Arbeit des Kuratoriums.
In dieser Folge spricht Hardy Puls mit den Historiker:innen Prof Dr. Eva Labouvie und Stefanie Fabian von der Fakultät für Humanwissenschaften der Otto von Guericke Universität Magdeburg über die Zerstörung Magdeburg während des 30-jährigen Kriegs 1631.

zur Folge auf YouTube

 

 

 

Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg - Folge 4

Unter dem Titel "1631-2031: Erinnern – Verstehen – Verändern" gibt eine Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg Einblicke in die aktuelle Arbeit des Kuratoriums.
In der Festung Mark trafen sich der Leiter der Festung Mark Christian Szibor und Maik Reichel, Direktor der Landeszentrale für politsche Bildung Sachsen-Anhalt. 

zur Folge auf YouTube

 

Pressebericht DATEs Magdeburg

"Dass von Magdeburg ein Signal ausgeht" - Presseartikel auf Seite 8 der Dezember-Ausgabe

zum epaper von dates-online.de

 

Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg - Folge 3

Unter dem Titel "1631-2031: Erinnern – Verstehen – Verändern" gibt eine Talkreihe des Offenen Kanals Magdeburg Einblicke in die aktuelle Arbeit des Kuratoriums.
In der dritten Folge trafen sich der Historiker Prof. Dr. Mathias Tullner und Dieter Steinecke, Landtagspräsident a.D. - beide Mitglieder des Kuratoriums. 

zur Folge auf YouTube